SEO und AdWords im Vergleich

Die Sichtbarkeit der eigenen Internetseite ist in der Suchmaschine im Keller und Sie als Unternehmer fragen sich, was Sie tun können um Ihre Präsenz nachhaltig zu steigern? Wir haben Googles Anzeigenprogramm „AdWords“ und die Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, miteinander verglichen. Wir sagen Ihnen, worin der Unterschied in AdWords und SEO liegt und welche Möglichkeit der Traffic- und Sichtbarkeitssteigerung empfehlenswert ist.

AdWords – schnell aber teuer

Der Suchmaschinengigant Google bietet auf seinen Seiten ein eigenes Werbeanzeigen-Programm an. Unter dem Namen „AdWords“ können Betreiber von Internetseiten Werbung auf der Suchmaschine buchen. Dabei stehen verschiedene Werkzeuge zur Ausrichtung und Erfolgsmessung zur Verfügung. Mit prominenten Werbeplätzen im Sichtfeld des Besuchers buhlt Google um die Gunst der Websitebetreiber.

Diese Funktionen und Möglichkeiten lässt sich jedoch Google auch einiges kosten. Anzeigenplätze auf der Suchmaschine werden meistens hart umkämpft. Google verkauft im AdWords-Programm Werbeplätze nach dem Höchstgebot je Schlagwort. Wenn man nicht gerade ein Nischenprodukt hat oder seine Zielgruppe genau kennt, kann ein Klick auf Ihre Anzeige schon einmal einige Euro kosten. Eine langfristige und effektive Google AdWords Kampagne erfordert dadurch ein relativ hohes Marketingbudget.

Durch die vielen unterschiedlichen Einstellungsmöglichkeiten im Programm, ist es unerlässlich für Unternehmen auf einen professionellen Dienstleister zurückzugreifen. Dieser kennt alle Stellschrauben und Tricks bei Google AdWords und kann Ihrer Kampagne eine effiziente Richtung zuweisen. Sobald eine Kampagne richtig aufgesetzt wurde, macht sich der Anstieg der Besucherzahlen oder Verkäufe sofort bemerkbar. Im Vergleich zur Suchmaschinenoptimierung spielt hier die Suchmaschine von Google seine Asse aus dem Ärmel.

Langwieriges SEO zahlt sich aus

Im Vergleich zwischen AdWords & SEO spielt die Suchmaschinenoptimierung eine ebenso wichtige Rolle, auf die näher eingegangen werden muss. Unter SEO (= Search Engine Optimization) wird die Suchmaschinenoptimierung bezeichnet. Durch das Optimieren des Internetauftrittes nach den Richtlinien von Google (derzeit über 200 wichtige Faktoren) wird der Suchmaschine signalisiert, dass es sich bei Ihrer Seite um eine besonders qualitativ hochwertige Seite im Netz handelt.

Professionelle Agenturen bieten SEO in ihrem Dienstleistungsportfolio an. Wurde Ihre Website einmal für Google optimiert, wertet die Suchmaschine mittels eines automatisierten Bot´s Ihre Internetseite aus. Dabei stuft der Bot ein, ob sich Ihr Inhalt verbessert hat und ob Ihre Seite es wert ist, in den Suchergebnissen nach oben zu rutschen.

Neben der Zeit für die Optimierung und Anpassung der Inhalte müssen sich Unternehmen in Geduld üben. In manchen Fällen kann es mehrere Monate dauern, bis erste Erfolge sichtbar werden. Sobald Sie jedoch oben angelangt sind bezahlen sie nicht mehr für jeden Klick. Sie haben es geschafft. Wir als professioneller Dienstleister unterstützen Unternehmen bei der Optimierung für Google und dauerhaften Umsatzsteigerung.

Der Mix macht‘s

AdWords und SEO gehören zusammen, wie Bruder und Schwester oder.. eher wie Ehemann und Schwiegermutter. Es ist auf jeden Fall anzuraten, eine Basis mit einer guten Suchmaschinenoptimierung zu schaffen. Der Vorteil darin liegt, dass Sie – bis auf das Setup – keine wiederkehrenden Kosten haben. Nach einer gewissen Zeit sollten Sie dadurch eine akzeptable Platzierung in den Suchmaschinen haben.

Zur kurzfristigen Absatz- und Trafficunterstützung empfiehlt sich der zielgerichtete Einsatz von Google Werbeanzeigen. Auf eine professionelle Einrichtung durch ThinkON Marketing sollten Sie jedoch keinesfalls verzichten. Aufgrund der langjährigen Erfahrung auf diesem Gebiet und als zertifizierter "Google Partner" wird das Meiste aus Ihrem Werbebudget, sowohl schnell als auch effizient herausgeholt. Holen Sie das beste aus Ihrem Unternehmen raus.